drsMail

Die vertrauensvolle Mailplattform

Die Kommunikation per E-Mail ist ein selbstverständlicher Teil des täglichen internen und externen Austauschs. Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diözese kümmern Sie sich in deren Namen um zahlreiche Menschen und sind so eine unverzichtbare Säule der Kirche. In Ihrer Arbeit geht es auch immer wieder um den Schutz von vertraulichen oder personenbezogenen Informationen, die Sie auf digitalem Weg erhalten oder die Sie über diese Kanäle weitergeben.

Um den Schutz der Informationen im Bereich der digitalen Kommunikation sicherzustellen, ist drsMail ein unverzichtbarer Baustein.

drsMail ist eine gesicherte Mailplattform, die zunächst der digitalen Kommunikation zwischen allen Inhaberinnen und Inhabern von drs.de-Mailadressen dient. Nicht nur beim Versenden von Mails, sondern auch bei deren Empfang kommt drsMail eine wichtige Rolle zu. Alle aus dem Internet an drs.de-Adressen eingehenden Mails werden automatisch auf Viren und Spam überprüft. Damit entspricht das System den Anforderungen des Datenschutzes und schützt Ihre Daten vor unerlaubten Zugriffen.

Wichtig: drsMail ist die zentrale Plattform zur Abwicklung des sicheren und datenschutzkonformen Mailverkehrs. Es ist kein eigenständiges Mailprogramm. Von daher wird drsMail durch drsGroupwise ergänzt. drsGroupwise ist das offiziell unterstützte Mailprogramm der Diözese.

Wichtig zu wissen ist, dass drsMail in den sogenannten „sicheren Mailverkehr“ des Verbands der Diözesen Deutschlands eingebunden ist. So werden drs.de-Mails zum Beispiel bei den Mailadressen der bayerischen Diözesen, des Erzbischöflichen Ordinariats in Freiburg oder bei der Bischofskonferenz als sicher behandelt und können aus dem Intranet heraus direkt angeschrieben werden. Hier finden Sie eine Auflistung aller Domänen , für die dies gilt. Als Domäne wird der Teil der E-Mailadresse bezeichnet, der hinter dem "@" steht.

Auch darüber hinaus können mit drsMail sämtliche Mailadressen weltweit sicher und entsprechend der Datenschutzbestimmungen erreicht werden. Ermöglicht wird dies, über das sogenannte Secure-Mail-Gateway. Gateway heißt wörtlich übersetzt Torweg. Im Bereich der IT wird damit eine geschützte Übergabestelle beschrieben – wie eben ein gesichertes Tor. Hier können Informationen und Daten sicher an Personen außerhalb des Intranets übergeben werden. Banken, Versicherungen und auch immer mehr öffentliche Einrichtungen setzen ebenfalls solche Übergabestellen ein.

 

Als Nutzer des diözesanen Intranets (drsIntra) erhalten Sie, sofern Ihnen diese nicht bereits vorliegt, eine persönliche drs.de-Mailadresse zur dienstlichen Nutzung. Das Nutzerkonto für drsMail wird für Sie auf Antrag eingerichtet. Die Nutzerdaten gehen Ihnen per Post an Ihre Dienstanschrift zu.

Nach den neuen Regelungen im Kirchlichen Amtsblatt wird drsGroupwise ab 2018 das einzige offiziell unterstützte Mailprogramm der Diözese sein. Zum Umfang der Leistungen, die die Diözesanleitung zur digitalen Kommunikation beschlossen hat, gehören auch kostenlose Schulungen für das zur Verfügung gestellte drsGroupwise. Neben der Mailfunktion bietet das Programm weitere Funktionen wie eine Termin- und Ressourcenverwaltung.

Wichtig: Zugriffe per IMAP/POP3 – und damit durch andere Mailprogramme - werden weiterhin möglich sein. Sie sind jedoch nicht mehr Bestandteil der Betriebsunterstützung durch die IT-Partner bzw. die IT-Abteilung der Diözese.

Einrichtungen können zusätzliche drs.de-Mail-Adressen für sich beantragen. Kontakt können Einrichtungen hier über die senus-Kontaktbox aufnehmen oder sich an einen der offiziellen IT-Partner der Diözese wenden. Eine Übersicht der IT-Partner finden Sie hier.

Im Mailsystem von drsMail ist die maximale Größe von Dateianhängen auf 10 MB beschränkt. Für die sichere Übertragung größerer Mailanhänge innerhalb von drsIntra und an externe Mailadressen steht sTransfer zur Verfügung.

Hier finden Sie den Link zum Antrag von

Hier finden Sie

Wichtig: Sämtliche Anträge können digital ausgefüllt werden. Dazu müssen Sie das jeweilige Dokument nach dem Anklicken entweder mit dem Acrobat Reader (oder einem vergleichbaren Programm) öffnen oder auf Ihrem Rechner speichern. Erst dann werden die beschreibbaren Felder sichtbar.

Bitte beachten Sie, dass Sie die einzelnen Anträge handschriftlich unterschreiben müssen. Anschließend können Sie diese per Fax, eingecannt per Mail oder per Post an den jeweiligen Empfänger versenden.

 

Informationen zu drsMail zum Herunterladen

Alle Information, die Sie auf dieser Seite finden, haben wir Ihnen als PDF auch zum Herunterladen zusammengestellt.

Informationsblatt drsMail zum Herunterladen

Sichere Domänen

Im Rahmen des „sicheren Mailverkehr“ des Verbands der Diözesen Deutschlands können mit den drs.de-Mailadressen zahlreiche E-Mailadressen direkt erreicht werden. Als Domäne wird in an dieser Stelle der Teil einer E-Mail-Adresse hinter dem "@"-Zeichen beschrieben. Alle Adressen mit den entsprechenden Domänen können so direkt erreicht werden.

Eine aktuelle Übersicht dieser Domänen finden Sie hier

sensus-Kontaktbox

Mit unserer sensus-Kontaktbox stehen wir für Ihre Fragen zur Verfügung. Sie schreiben uns, wir recherchieren persönlich bei den Fachleuten und schicken Ihnen die passende Antwort in einer verständlichen Sprache zu.

Kontaktieren Sie uns

Service, News & Mehr

Bleiben Sie auf dem Laufenden zum Thema digitale Kommunikation. Mit unserem sensus-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Lösungen, stellen Anwendungsbeispiele vor und greifen aktuelle Themen auf.

sensus-Newsletter abonnieren

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht über die offiziellen IT-Partner der Diözese, die Sie bei der Beschaffung und Einrichtung von Systemen unterstützen.

Übersicht offizielle IT-Partner

Für das Mailsystem drsGroupwise bieten wir ab dem 15. Januar 2018 kostenlose Schulungen an. Ab diesem Tag finden Sie über den untenstehenden Link eine Übersichtsseite zu den Schulungen.

Schulungen zu drsGroupwise

Für die Nutzerinnen und Nutzer von drsIntra besteht für das diözesane Intranet eine Servicehotline.

Diese erreichen Sie unter:
E-Mail: service(at)drs.de
Tel.: +49 (0) 74 72 / 169 961

Sie sind bereits offizieller IT-Partner der Diözese oder interessieren sich für eine Partnerschaft?

Mehr Informationen finden sie hier:
Web: https://it-partner.drs.de
E-Mail: it-partner(at)bo.drs.de